Immer bestens informiert!

Dank unserer News sind Sie stets einen Schritt voraus.

Digital fit: Drei Megatrends für die Gastronomie

Die Gastronomie schöpft laut aktuellen Studien nicht alle Potenziale aus, die intelligente, digitale Lösungen eröffnen. Lesen Sie welche Megatrends Wachstum beflügeln und sogar Probleme lösen. Ein Interview-Bericht mit Michael Ebner, CEO von Gewinnblick, und Bartek Kaznowski von gastronovi.

Digital fit Trends 2022

Marktanforderungen, Trends und digitale Ansatzpunkte - Tipps aus der Praxis

Digitale Gäste, digitale Lieferanten, digitales Personal - die Erwartungen Gastronomen und Hoteliers steigen stetig und damit auch die Anforderungen. Um diese erfüllen zu können, gilt es Trends zu erkennen und für sich zu nutzen! 

3 Megatrends kristallisieren sich für das Gastgewerbe gerade als besonders zukunftsbeeinflussend heraus: 

  • Gastronomie zum Erlebnisort machen
  • Routinen effizient automatisieren 
  • Nachhaltigkeit bis in Detail denken

 Wie Sie diese Trends umsetzen und sogar als Erfolgsmotor nutzen, zeigen Michael Ebner, CEO von Gewinnblick, und Bartek Kaznowski, Co-Gründer von gastronovi im folgenden Bericht.

Trend #1: Gastronomie als Erlebnisort

Im Voraus einen Blick auf die Menükarte werfen oder online einen Tisch reservieren: Restaurantbesuche werden immer öfter auch von unterwegs geplant.

Cloudlösungen, die das Service-Erlebnis ermöglichen, stärken die Kundenbindung. Dafür müssen die Gastronomen allerdings auch Vertrauen dazu entwickeln:

„Cloud-Lösungen bilden die Grundlage für eine kontinuierliche, webbasierte Interaktion zwischen dem Gast und seinem Lieblingslokal“, so Michael Ebner.

Eine innovative Kassenlösung aus der Cloud unterstützt auch den Take-Away Trend.

Kaznowski ergänzt:

„Die Verschmelzung von Alltags- und Erlebnisgastronomie sowie von Liefer- und Abholgeschäft mit à la carte ist eine Entwicklung, die sich dauerhaft durchgesetzt hat.“

Daraus resultierende Herausforderungen, wie Personalsteuerung und Ressourcenplanung, können mit intelligenten Lösungen gemeistert werden.

Um herauszufinden, wo Ihre betrieblichen Potenziale liegen, ist die Beratung eines kompetenten Digitalisierungspartners wertvoll. Er erstellt gemeinsam mit Ihnen einen Digitalisierungsleitfaden oder eine strukturierte Roadmap, mit der Sie Ihre Wachstumsziele planbar erreichen.

Unser Tipp: einen guten Digitalisierungsleitfaden erkennen Sie daran, dass er individuell auf Sie abgestimmt ist und in einem Stufenplan umsetzbare Schritte enthält.

Auch Sie möchten Ihren Betrieb anhand eines individuellen Stufenplans optimieren? Unser Vertrieb freut sich, das Projekt Schritt für Schritt mit Ihnen anzugehen! 


Trend #2: Routinen effizient automatisieren

Ein häufiges Problem der Gastronomie ist der Personalmangel.

„Wer die Digitalisierung nutzt, um wiederkehrende Aufgaben zu automatisieren, sorgt nicht nur für einen stressfreien Arbeitsalltag, sondern erhöht damit die Attraktivität für die Beschäftigten“, so Michael Ebner aus Erfahrung.

Mit der Einführung eines Küchen- und Schankmonitorings sowie einer flexiblen Kassenlösung mit Bezahlmöglichkeit am Tisch kann der Umsatz auch mit kleiner Personaldecke erheblich gesteigert werden.

„Zugleich steigt die Zufriedenheit der Gäste, weil alles flott vorangeht, weniger Fehler passieren und die Servicekräfte weniger gestresst sind“, ergänzt Kaznowski.

Intelligente Assistenzsysteme wie die digitale Personaleinsatzplanung entlasten zudem die Führungskräfte: Bei Eingang einer Krankschreibung kann die Software automatisiert nach Ersatz suchen und die Zusage zur Übernahme der Schicht direkt einbuchen.

Nutzen Sie schon das volle Potenzial Ihrer Kassenlösung? Gerne stehen Ihnen die Experten von Gewinnblick beratend zur Seite, analysieren ihre aktuellen Bedarfe und erarbeiten mit Ihnen einen Schritt-für-Schritt-Umsetzungsplan.

Unser Tipp: Was sind Ihre Ziele, wann wollen Sie welchen Zustand erreicht haben? Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken und ein paar Notizen – das erleichtert die Entwicklung eines abgestimmten Zeitplans, der sich an Ihren Zielen und Ihrem Tempo orientiert: So realisieren Sie auf kürzestem Weg Ihre digitalen Chancen!

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie in Ihrem Betrieb digitale Trends zu Chancen gemacht werden können.


Trend #3: Nachhaltigkeit bis ins Detail denken

Nachhaltigkeit ist kein neuer Trend, spielt jedoch eine zunehmend wichtige Rolle.

Digitale Kassenlösungen tragen etwa zur Müllvermeidung bei: Die Einführung der Bonpflicht im Jahr 2020 erhöhte die Zahl der in Gastronomie und Einzelhandel anfallenden Papierbelege auf geschätzt 40 Milliarden Stück pro Jahr. Alternativen wie der „E-Bon“ schaffen hier Abhilfe. Michael Ebner berichtet, dass er im Moment bei vielen Kunden vor allem die Küchenbons digitalisiert, mit denen Bestellungen intern durchgereicht werden.

„Aber auch der elektronische Rechnungsbon ist technisch bereits möglich: Er kann nach der Bezahlung direkt aufs Smartphone des Gastes geladen werden, ein Ausdruck entfällt.“

Die Vorteile liegen auf der Hand, und so sind beide Experten sicher: In fünf Jahren wird es den klassischen Bon auf Papier nicht mehr geben.

Möchten auch Sie dem Trend einen Schritt voraus sein und Ihre Kunden durch glaubwürdiges Engagement für Nachhaltigkeit überzeugen? Die Experten von Gewinnblick beraten Sie gerne – und unterstützen Sie tatkräftig bei der Umsetzung!

Gleich jetzt einen Beratungstermin vereinbaren!

Gewinnblick
Standort in Ihrer Nähe:

Standort finden Plus Button

Fehler: Bitte geben Sie eine gültige Postleitzahl an!

Leider konnte kein Standort gefunden werden!

+49 8171. 969 65 0
GEWINNBLICK GmbH - Zentrale
82515 Wolfratshausen
+49 7852. 936 69 0
GEWINNBLICK SCHWARZWALD ORTENAU GMBH
77731 Willstätt - Legelshurst
+49 751. 22 66 5
GEWINNBLICK Allgäu-Oberschwaben GmbH
88250 Weingarten
+49 991. 289 883 0
GEWINNBLICK Ostbayern GMBH
94469 Deggendorf
+49 7161. 654 89 10
GEWINNBLICK WÜRTTEMBERG GMBH
73066 Uhingen
+49 621. 862 464 0
GEWINNBLICK RHEIN NECKAR GMBH
68167 Mannheim
+49 931. 299 280
GEWINNBLICK Franken GMBH
97076 Würzburg
Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns.